Streetfishing – Savage Gear Roadrunner Bag

Streetfishing – Savage Gear Roadrunner Bag

Savage Gear Roadrunner Bag

savage gear

Angeltaschen gibt es in vielen verschiedene Variationen. Ob als Rucksack, Bauchtasche oder als Umhängetasche.

Die perfekte Angeltasche wird es wohl nie geben, denn genauso wie eine Angelcombo an den Zielfisch angepasst sein muss, muss auch die Tasche den Anforderungen und Vorlieben entsprechen.

Als Spinnfischer sind jedoch oft kompakte Taschen sehr von Vorteil. Da wir uns am Wasser viel bewegen und regelmäßige Spotwechsel vornehmen, können wir kein sperriges und schweres Gepäck gebrauchen.

In diesem Beitrag gehen wir speziell auf die Anforderungen beim Streetfishing ein. Wir haben nun schon einige Zeit den Roadrunner Bag von Savage Gear getestet.

Es handelt sich dabei um eine älteres Modell, welches im Internet in einigen Shops aber noch zu erwerben ist.

Dieser praktische und kompakte Sling Bag ist eine sehr geeignete Option um gut gewappnet und trotzdem mit sehr geringem Gepäck unterwegs zu sein.

Drei Taschen an dem Roadrunner Bag können mit jeglicher Art von Angelzubehör voll gepackt werden. Der Roadrunner Bag verfügt über einige nützliche Funtionen und Zusätze, die bei Streetfishern sehr beliebt sind.

Dieser Sling Bag hat zudem den großen Vorteil, dass man ihn einmal komplett um den Körper drehen kann. Hierfür muss beim Roadrunner nur ein Gurt geöffnet werden. Das macht es sehr leicht auch schnell an die Rückentasche zu gelangen ohne ihn ab zu setzen.

Durch ein verbautes Köderpad und eine Gimmispirale werden einige Handhabungen zusätzlich erleichtert.

Auch eine wasserfeste Tasche ist in dem Savage Gear Bag zu finden. Hierzu aber mehr im unteren Abschnitt.

Einstellmöglichkeiten in der Größe und Weite sorgen dafür, dass sowohl kleine als auch große Personen die Tasche angenehm tragen können.

Wer gerne Musik beim Angeln auf den Ohren hat ist mit dem Roadrunner Bag optimal gerüstet.

Das moderne Design der Savage Gear Tasche passt sich super an den Styl des Streetfishers an.

 

Köderpad

savage gear

Um schnelle Köderwechsel durchzuführen können hier vorab die Lieblingsbaits in der Brusttasche angebracht werden. Das macht einen schnellen Köderwechsel beim Angeln möglich und man muss nicht jedesmal an die Rückentaschen heran oder unnötig in der Köderbox rumkramen.

 

Spirale

savage gear

Die Lösezange oder der Schnurknipser finden ebenfalls an der Brusttasche einen idealen Platz und sind schnell zu erreichen. Beim Fang eines Fisches muss also nicht hektisch in den Taschen gewühlt werden, sondern ist mit einem Handgriff entspannt und schnell zu erreichen.

Fronttasche (Bauchtasche)

savage gear

Die vorherigen genannten Funktionen (Köderpad und Spirale) befinden sich an der Brusttasche am Vorderen Teil.

Über einen Reisverschluss ist das Köderpad zu erreichen und lässt sich wie ein Bauchladen aufklappen, so hat man die komplette Auswahl bei bestücktem Pad vor sich.

Außen an der Tasche wurde eine Netztasche angebracht um einige Kleinteil zu transportieren.

 

Kleine Fronttasche

savage gear

Über der Bauchtasche ist noch eine weitere kleinere Tasche angebracht.

Vorgesehen ist diese Tasche für ein Handy oder MP-3 Player, da sie zusätzlich einen Kopfhörerausgang besitzt.

Wer also gerne beim Angeln Musik hört, dem bietet diese Tasche eine weitere gute Funktion.

savage gear

Wir selbst haben sie für unsere Kleinteilbox benutzt, in der wir u. a. Wirbel und Snaps aufbewahren.

 

Rückentasche

savage gear

Die große Haupttasche, welche am Rücken sitzt, ist in 2 Fächer aufgeteilt.

In das große Fach haben wir problemlos zwei Köderboxen mit den Maßen 9 x 16 cm und zusätzlich die Raw Finess Scale Mini hineinbekommen, bzw. eine große Box mit den Maßen 14 x 20 cm. Auch eine wasserfeste Tasche ist hier mit eingearbeitet. Ein traumhafter Zusatz, der uns sehr beeindruckt.

savage gear

Das andere Fach haben wir meist gar nicht mehr gebraucht, da wir zum Steetfishing wirklich immer sehr minimalistisch los gehen.

An der Rückentasche befinden sich zudem noch zwei Gurte, welche beliebig verstellbar sind und mit Klips verschlossen werden. Am oberen Ende der Tasche (in Nähe der Schulter) befindet sich zusätzlich ein Kletverschluss. Diese zwei Gurte und der Klettverschluss dienen als Rutenhalter.

So muss man seine Rute auf dem Weg durch die Stadt nicht in der Hand halten oder gegebenenfalls eine zweite Combo mit ans Wasser nehmen.

Wasserfeste Tasche

savage gear
Die im hinteren Bereich integrierte wasserdiche Tasche schützt kleine elektronische Geräte oder in unserem Fall die Angelpapiere vor Nässe.

Aber auch Fangbücher oder Geld sind hier gut aufgehoben.

Mängel

Öffnungen an der Rückentasche

An der großen Rückentasche sind leider durch die Gurte am oberen und unteren Ende Öffnungen vorhanden, welche zum Innenraum der Tasche führen. Kleinteile sind in der Rückentasche also nicht sehr gut aufgehoben, da sie sonst schnell durch die Löcher rutschen und verloren gehen.

 

Fazit

Auch voll gepackt ließ sich der Roadrunner Bag noch angenehm tragen.

Stauraum und Funktionen der Taschen eigen sich sehr gut für das Angeln in der Stadt.

Alle nötigen Utensilien passen in die Tasche, um perfekt für das Streetfishing gewappnet zu sein.

 

⇐Streetfishing – Welcome to the City

Streetfishing – Welcome to the City

Streetfishing – Welcome to the City

Die Welt der Großstadtathleten

Im Stadtdschungel geht es für Streetfisher auf die Jagd nach der etwas anderen Auszeit.

Im zivilen Look mit Rucksack oder Slingbag und Rute im Gepäck geht es durch die City.

Streetfishing ist die moderne Art durch die Stadt zu ziehen und die urbanen Gewässer zu befischen.

Von Spot zu Spot mit U-Bahn oder zu Fuß.

streetfishing

streetfishing

Kompakte Rute und minimalistisches Gepäck machen die schnellen Spotwechsel möglich.

Um bestimmte Spots zu befischen erfordert es oft auch mal Parkourfähigkeiten. Denn nicht selten müssen auch mal Hindernisse wie Mauern oder Geländer überstiegen werden, um heiße Stellen zu befischen.

streetfishing

Großstadtathleten wissen,  wovon wir sprechen.

Mit dem Sound der Straße im Nacken, erlebt man ein Feeling der etwas anderen Art. Geräuschkulissen die normalerweise überhaupt nicht für Entspannung sorgen. Doch die Atmosphäre inmitten von Polizeisirenen, Autohupen und Passantenlärm formen das Streetfishing und machen es zu einem aufregenden und modernen Lifestyle, der vorallem unter jungen Anglern sehr beliebt ist.

Denn schon lange nicht mehr ist Angeln das lahme Hobby für Rentner.

Zwischen dem bunten Beton und den hohen Bauten der Großstadt unter U-Bahnbrücken hindurch und an Bars und Cafés vorbei, fließen die Gewässer der Streetfisher.

streetfishing

Keine idyllische Landschaft, sondern Hauswände und Stahlträger voll mit Graffiti. Schriftzüge, Bilder oder Streetart wie andere es nennen, prägen das Stadtbild.

In Mitten einer metropolischen Kulisse geht es auf Rapfen-, Barsch- und Zanderjagd.

Um perfekt für die Straße gerüstet zu sein, stellen wir Euch in weiteren Berichten unsere Vorschläge und Tipps für das ideale Streetfishing vor. Von der kompakten Tasche, an die viele Ansprüche gestellt werden, bis hin zur richtigen Combo für die Straßenangelei.

 

Fazit

Skyline und Großstadtcharme machen das Streetfishing zu etwas ganz besonderem und geben dem ganzen einen modernen Lifestyle.

streetfishing

Macht die Stadt zu Eurem Revier.

 

Streetfishing – Savage Gear Roadrunner Bag⇒